Was wir hier eigentlich machen? In kurz und knapp?

Wir verkaufen geile Prints von großartigen KünstlerInnen in limitierter Auflage.

Entweder nur den Print oder sogar ein fertig gerahmtes Bild, das du dir entspannt in die Wohnung oder dein Büro hängen kannst. Nur den Nagel musst du noch selber in die Wand schlagen. Das schaffst du! Und wenn nicht: Poster gibt es auch!

Nochmal in Ruhe

Wir schreiben das Jahr 2020. Wir alle arbeiten in kreativen Berufen, die meisten von uns sind FreiberuflerInnen.

Wie du dir sicher denken kannst, sind die letzten Wochen auch an uns nicht spurlos vorbeigegangen. So richtig normal weiter arbeiten können wir nicht, vielen von uns wurde ein Auftrag nach dem anderen abgesagt.

Also seien wir ehrlich: Einige von uns können die paar Mark durch den Verkauf von Prints sicherlich sehr gut gebrauchen (der größte Teil der Kohle geht auch garantiert direkt an den Artist), andere möchten einfach weiterhin einen Grund haben geilen Kram zu produzieren.

Genau deswegen habe ich mir campus.editionen ausgedacht.

Der Kunstmarkt ist riesig. Du kannst unglaublich teure Kunstwerke in Galerien kaufen oder aber preiswerte Wandbilder im Möbelhaus. Der Preis richtet sich dabei auch nach der Auflage des Bildes. Ein Unikat ist natürlich teurer als ein Serienprodukt.

Wir haben uns mit unserer ersten Edition vorgenommen es dir zu ermöglichen geile limitierte und trotzdem bezahlbare Bilder in deine Wohnung zu hängen.

Unsere erste Edition: No. 1

Unsere erste Edition heißt „No. 1“. Du bekommst die Werke dieser Edition entweder als Collectors Print in einem Format von 20×30 cm (einige von uns tanzen natürlich aus der Reihe und haben abweichende Formate. Künstler… ), oder als Gallery Print in 30x45cm (meistens).

Die Collectors Prints sind auf 20 Exemplare limitiert, die Gallery Prints gibt es 5 mal. Beide Varianten werden in bester Qualität als FineArt Inkjet Print auf super schönem Papier geprintet.

Zusätzlich gibt es all unsere Bilder auch unlimitiert als Poster im Din A2 Format.

Es kann natürlich sein, dass das Bild zu einem späteren Zeitpunkt in einer anderen Edition wieder aufgelegt wird, jedoch dann in deutlich anderem Format.

Was uns alle verbindet?

Manche von uns haben gemeinsam studiert, andere haben sich während gemeinsamer Projekte kennengelernt, andere werden sich erst kennenlernen, wenn ich alle gemeinsam zu einem Wein einlade, sobald das wieder geht.

Alle KünstlerInnen hier bezeichne ich als meine Freunde und schätze ihre Arbeit sehr. Von jedem einzelnen würde auch ich mir Arbeiten aufhängen (und habe es zu großen Teilen auch schon).

Viel Spaß mit geilen Bildern!

Hendrik

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart